Plastic – it’s drastic.

Plastic – it’s drastic.

Plastic it’s drastic!

Es ist an der Zeit, politische Maßnahmen zu ergreifen! Deshalb haben wir uns entschlossen, ein Manifest zum Thema Plastik zu erstellen, um Druck auf die österreichische Politik auszuüben.

Was?

Folgende Schritte sind geplant, um unser Ziel zu erreichen:

  • Evaluierung unseres Manifests mit Jugendorganisationen
  • Aktive Bewerbung des Manifests
  • Planung eines Kunstprojekts und Erstellung eines Werbevideos
  • Treffen mit Bundesminister Köstinger
  • Übergabe des Manifests an die UN-Generalversammlung

Wann?

Das Projekt hat bereits begonnen! Das Kunstprojekt findet im Juni statt. Wir werden das Manifest im September übergeben. Weitere Details folgen in Kürze.

Warum? Was ist das Ziel?

Wir wollen eine strikte Umsetzung der EU-Richtlinie erreichen. Dazu wollen wir im Herbst ein Manifest mit unseren Forderungen übergeben, welches von Experten und Jugendorganisationen unterstützt wird. Darüber hinaus wollen wir eine Richtlinie auf internationaler Ebene erreichen.

Wie kann ich mitmachen?

Wir sind noch auf der Suche nach Menschen die uns bei unserem Kunstprojekt unterstützen möchten! Kontaktiere Emilia, wenn du interessiert bist

Bitte beachte: Sobald das Manifest fertiggestellt ist, wird es hier zur Einsicht zur Verfügung stehen.

Dieses Projekt wird unterstützt von Mutter Erde.

WWF Youth Summit

Hast du Fragen? Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Kontaktiere Emilia

Projektteam

Wir brauchen DICH für unser Kunstprojekt!

Das Kunstprojekt begleitet das politische Projekt Plastic -its drastic. Mit einer Kunst Performance die gefilmt wird, wollen wir das “Plastic its drastic” Projekt an die Öffentlichkeit bringen.

Im Video wird auch die wichtigsten Punkte des Manifestes reingesprochen. Das Art Projekt zeigt das Problem von Mikroplastik auf. Die Performance präsentiert mit einem Tanz, dass wir Menschen Mikroplastik bereits einatmen und somit sich schon kleinste Partikel in unserem Körper wieder finden.

Du bist neugierig geworden? Wir brauchen unbedingt Unterstützung! Melde dich bei Marlene und hole dir weitere Informationen.

Pin It on Pinterest

Share This